Ab Mai können Fans von One Piece endlich eine Teufelsfrucht essen

Etwaige Nebenwirkungen sind nach dem Verzehr nicht zu befürchten

Cake.jp Co., Ltd. mit Hauptquartier in Shinjuku-ku, Tokyo, gab am 05. Mai 2022 bekannt, dass sie über ihren Online-Shop zukünftig die „Gomu Gomu no Mi“ (Gum-Gum-Frucht) vertreiben werden. Wie der Name der Firma es bereits erahnen lässt, handelt es sich dabei nicht um eine echte Frucht, sondern einen Kuchen. Immerhin betreibt die Firma den in Japan bekannten Online-Shop für Kuchenspezialitäten und Süßigkeiten – „Cake.jp“

Wie die Firma mitteilte startet der Verkauft bereits am Dienstag, den 05. Mai.

Zusammenarbeit mit „One Piece“ um Verkaufsschlager umzuwandeln

Die „Gomu Gomu no Mi“ stammt aus dem berühmten Manga/Anime „One Piece“ aus der Feder von Eiichiro Oda. Seinen Anfang nahm die Serie um den Piraten Monkey D. Ruffy, der unbedingt „König der Piraten“ werden will, am 22. Juli 1997 in der „Weekly Shonen Jump“. Inzwischen zählt der Anime über 1.000 Folgen und die Faszination daran ist ungebrochen.

Cake.jp arbeitete diesmal mit dem Anime „One Piece“ zusammen, um den „Gum Gum fruit cake“ an den Start zu bringen. Der Kuchen basiert auf jener „Akuma no Mi“ (Teufelsfrucht), die Ruffy in einen Gummimenschen verwandelte.

 

Um den „Gum Gum fruit cake“ zu kreieren, wandelte Cake.jp das Rezept seines Verkaufsschlagers ab. Der „Marugoto Melon Cake“, der die Basis des neuen Produktes darstellt, verkaufte sich bisher über 30.000 Mal.

Äußerlich Melone, innen Kuchen

„Marugoto“ bedeutet so viel wie „ganz“. Wie der Name also besagt, wird eine ganze Melone für den Kuchen benutzt. Der „Gum Gum fruit cake“ ist also eine Überraschungssüßigkeit. Wenn man ihn anschneidet, kommt schließlich der Kuchen im Inneren zum Vorschein.

Um die „Gomu Gomu no Mi“ möglichst realistisch nachzubilden, wurde das äußere des Kuchens in eine einzigartige violette Farbe getaucht. Auch die Musterung der Fruchtwand haben die Kuchenbäcker detailgetreu nachgebildet.

Die verwendeten Melonen werden sorgfältig ausgesucht und anschließend gleichmäßig ausgehöhlt. Der wunderschöne Querschnitt ergibt sich durch sorgfältiges Schichten von lockerem Biskuitkuchen, Creme mit Melonengeschmack, Melonenmark und Erdbeeren. Für den Melonenkuchen wird ein spezieller Biskuit mit einzigartiger Zusammensetzung hergestellt, damit er den Saft der Melone besonders gut aufnehmen kann.

Produktdetails

Preis:  ca. 95,00 Euro (13.000 Yen inkl. Steuern)

Größe: 15 – 16 cm (Allerdings ohne den Stiel)

Der Stiel der „Frucht“ ist ein Ornament und daher nicht zum Verzehr geeignet.

Die Außenhülle des Kuchens besteht aus einer Art Modellier-Schokolade. Sie ist essbar, jedoch rät Cake.jp davon ab.

 

FunFact zu Teufelsfrüchten

Aktuell sind bereits über 200 verschiedene Teufelsfrüchte bekannt. (Stand Februar 2022)

Quelle:
PRTimes, Cake.jp

Weitere Themen

Über den Autor

Neuste Beiträge

Nur ein Kaffee

Du möchtest uns unterstützen?
Kein Problem, denn

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner