Nordkorea feuert Raketenwerfer ab

Erst vor wenigen Tagen war der mutmaßliche Test einer neuen nordkoreanischen Rakete fehlgeschlagen

Nordkorea hat nach Angaben Seouls mehrere Raketen ins Meer geschossen. Ab 07.20 Uhr morgens seien innerhalb von einer Stunde vier Geschosse von der nordkoreanischen Provinz Süd-Pyongan aus in westliche Gewässer abgefeuert worden, meldete die Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf südkoreanische Regierungsvertreter. Nach Angaben des Generalstabs kam dabei vermutlich ein Mehrfach-Raketenwerfer zum Einsatz. Welches Ziel Pjöngjang damit verfolge, werde noch untersucht.

Südkoreas Nationaler Sicherheitsrat kam zu einer Dringlichkeitssitzung zusammen. Das Präsidialamt versicherte, es werde alles getan, um ein „Sicherheitsvakuum“ bis zum Amtsantritt des neu-gewählten Präsidenten Yoon Suk Yeol am 10. Mai zu verhindern.

Erst vor wenigen Tagen war der mutmaßliche Test einer neuen nordkoreanischen Rakete fehlgeschlagen, bei der es sich südkoreanischen und japanischen Experten zufolge um ein neues Interkontinentalraketen-System handeln könnte. Nach Einschätzung der USA und Südkoreas bereitet sich Nordkorea darauf vor, zum ersten Mal seit 2017 eine Interkontinentalrakete mit voller Reichweite abzufeuern – und dies möglicherweise als einen Weltraum-Raketenstart zu tarnen.

Quelle:
AFP 2022

Weitere Themen

Über den Autor

Neuste Beiträge

Nur ein Kaffee

Du möchtest uns unterstützen?
Kein Problem, denn

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner