Die Manga- Highlights bei Crunchyroll im Frühjahr und Sommer 2023 – TEIL 2

Die Manga- Highlights bei Crunchyroll im Frühjahr und Sommer 2023 – TEIL 2

Bevorstehende Manga-Veröffentlichungen für das kommende Jahr

Nachdem vor einigen Wochen Teil 1 der Crunchyroll Frühjahr/Sommer-Highlights angekündigt wurden, geht es auch schon weiter mit Teil 2. Dieses Mal gibts einen Manga, der in Berlin spielt, zwei BoysLove-Neuerscheinungen, die Light Novel zu Spy x Family und Print-Highlights im Frühjahr- und Sommerprogramm 2023.

Spy x Family – Familienporträt (Light Novel) – von Aya Yajima und Mangaka Tatsuya Endo

Spy x Family – Familienporträt
SPY×FAMILY KAZOKU NO SHOZO © 2021 by Tatsuya Endo, Aya Yajima/

Inhalt:

In Mission 1 ist Operation Camping Freundschaf gestartet! Anya macht mit ihrer Klasse einen Camping-Ausflug, doch natürlich hat sie ihren Auftrag nicht vergessen, sich mit Damian anzufreunden. Glücklicherweise landet sie in derselben Gruppe wie er. Doch natürlich fangen die beiden wieder an zu streiten wie ein altes Kindergarten-Ehepaar. Die Operation steht auf Messers Schneide … In Mission 2 hat Yors Bruder Yuri frei und wird gleich als Babysiter für Anya abgestellt. Doch der Tag gestaltet sich anders, als beide es gedacht hätten … Mission 3 widmet sich Franky, der eine nette, blinde junge Dame mit einer wunderschönen Stimme kennenlernt. Wie wird sich diese Freundschaf wohl entwickeln? Bei einem Spaziergang im Park in Mission 4 fällt die Familie Forger einem Maler ins Auge, der sie unbedingt porträtieren möchte. Die Familie willigt ein, doch dummerweise handelt es sich bei dem Maler um einen sehr berühmten Künstler! Nun hat Yor Angst, dass dieses Familienporträt ihrer Arbeit als Auftragskillerin schaden könnte und arbeitet fieberhaft daran, wieder aus der Nummer herauszukommen …

Die Geschichten stammen aus der Feder von Aya Yajima und Mangaka Tatsuya Endo steuert erneut die Illustrationen bei. Inkl. farbigen Faltposter erscheint die Light Novel im April zum Preis von € 9,90 Euro (AT: € 10,20). Familie Forger gibt es außerdem in Serie als Manga oder im Stream und sogar als Wandkalender bei Crunchyroll.

 

Ayashimon – von Yuji Kaku

Ayashimon
AYASHIMON © 2021 by Yuji Kaku/SHUEISHA Inc.

Neue Manga-Serie

Inhalt:

Maruos größte Vorbilder waren von klein auf die Helden aus Acton-Mangas, wie Son Goku aus Dragon Ball oder Jonathan Joestar aus JoJo’s Bizarre Adventure. Nichts sehnlicher hat er sich gewünscht, als einer dieser starken Kämpfer zu sein, also hat er sich ihre Trainingsmethoden abgeschaut und konnte bereits mit 7 Jahren Felsen spalten. Nur wenig später den „Bösewicht“ besiegen – seinen Vater; prügelnde Gangs – kein Problem. Mittlerweile ist er in der ganzen Stadt gefürchtet, weil er jeden mit Leichtigkeit platt macht. Doch Kämpfe ohne Herausforderung befriedigen, Maruo nicht. Als er durch Zufall das Mädchen Urara vor einer Bande Yakuza rettet, eröffnet sich ihm eine ganz neue Welt und eine Gelegenheit: Sie ist eine Oni, uneheliche Tochter des verstorbenen Chefs des Enma Syndikats, der die Ayashimon in Shinjuku anleitet, Monster, die menschliche Gestalt annehmen können.

Sie hat nicht nur Rache, sondern auch die Vernichtung des Syndikats geschworen. Mit Maruo als überaus starkem Lakai hat sie endlich eine Waffe an der Hand, um ihren Plan in die Tat umzusetzen. Jetzt fehlt nur eine Basis und Gefolgschaft, was aber nicht lange auf sich warten lässt, so wie sich Maruo an den Kämpfen berauscht …

Ayashimon ist die neue Serie von Hell’s Paradise Mangaka Yuji Kaku. Drei Bände erscheinen bei Crunchyroll ab Juni aller 2 Monate zum Preis von € 7,00 (AT: € 7,20) sowie als E-Book für € 5,99.

 

Obscura Berlin – von Nugiko Kutsushita

Obscura Berlin
OMOEBA TOOKU NI OBSCURA © 2021 Nugiko Kutsushita

Manga-Kurzserie

Inhalt:

Nach einem Brand in ihrer Tokyoter Wohnung steht das Leben von Fotografin Aki auf dem Kopf. Wie soll es jetzt weitergehen? Lediglich ihre Kamera ist heil geblieben und so beschließt sie, das Unglück als Neuanfang zu nutzen: Sie zieht nach   Deutschland, dem Herkunftsland ihres Kameraobjektivs. Erdbeerstände, Döner, Pfandsystem, Sommerurlaub mit Bouldern oder Flohmarkt auf dem Boxhagener Platz – ihre neue Wahlheimat Berlin zeigt sich von ihrer besten Seite. Der Perspektivenwechsel hilf der farbenblinden Aki, ihr Leben in neuem Licht zu sehen und schlussendlich sogar (vielleicht?) sich selbst zu finden.

Mit Obscura Berlin (jap. Titel: Omoeba Tookuni Obscura) entführt Nugiko Kutsushita auf einzigartige Weise nach Berlin. Die zweibändige Kurzserie veröffentlicht Crunchyroll im Mai und Juli zum Preis von € 7,00 Euro (AT: € 7,20 Euro) sowie als E-Book für € 5,99.

 

 

Du raubst mir den Atem – von Zeniko Sumiya

Du raubst mir den Atem
© Zeniko Sumiya / libre

Boys Love Serie

Inhalt:

Jun tut gerne Dinge, die sich gut anfühlen. Deswegen spielt der Bartender Saxophon in einem Orchester, auch wenn er mit der Atemtechnik einige Probleme hat. Und deswegen geht er auch mit dem Flötisten Yukiji ins Bett, obwohl er ihn nicht leiden kann. Während Jun alles anmacht, was hübsch ist und nicht bei drei weggerannt, und dabei – oh Wunder – kaum Erfolg hat, scheinen Yukiji die Frauen zu Füßen zu liegen. Außerdem ist sein Flötenspiel dank seiner Atemtechnik perfekt. Beide können Beziehungen nicht halten, der eine, weil er zu wenig auf seine Partnerin eingeht, der andere, weil er zu nett ist.

Beide gemeinsam haben das Problem, dass sie nach erfolgreichen Aufritten gern mal eine zu enge Hose haben. Was ist da besser, als sich gegenseitig Abhilfe zu verschaffen? Dieses Friendship with Benefits funktioniert so gut, dass sie schon seit 4 Jahren besteht, auch wenn sie sich außerhalb der Stelldicheins aus dem Weg gehen. Doch als Jun eines Tages Yukiji in Begleitung einer schönen Dame sieht, merkt er, dass doch alles anders ist: dass es in den vergangenen Jahren niemand anderen als Yukiji für ihn gegeben hat und dass ihm der Anblick Yukijis mit jemand anderem irgendwie gegen den Strich geht. Daraufhin zieht er die Konsequenz, ihre Treffen zu beenden … Doch Yukiji hat da auch noch ein Wörtchen mitzureden!

In Du raubst mir den Atem (jap. Titel: Iki Dekinai no wa Kimi no Sei) garniert Mangaka Zeniko Sumiya die Story mit anmutigen Musikeinlagen. Crunchyroll veröffentlicht die bisher drei Bände umfassende BoysLove-Serie ab Mai aller 2 Monate zum Preis von € 7,00 Euro (AT: € 7,20 ) und als E-Book für € 5,99.

 

 

Die Zähmung des Widerspenstigen – von Akiho Kousaka

Die Zähmung des Widerspenstigen
NEKO KAWAIGARI HA KINSHIDESU © Akiho Kousaka 2019 / KADOKAWA CORPORATION

Boys Love Einzelband

Inhalt:

Masaomi mag zwei Dinge: seine Katze und seine Ruhe. Was er nicht mag, sind aufdringliche Nervensägen wie sein Kollege Shuji. Aber der ist ein leidenschaftlicher Katzennarr und labert Masaomi ununterbrochen zu, als er von dessen flauschigem Haustier erfährt. So sehr Masaomi auch auf Abstand geht – Shuji lässt nicht locker. Prompt lädt er sich zu Masaomi nach Hause ein und plötzlich hat dieser nicht mehr nur einen Schmusetiger auf dem Sofa.

Die Zähmung des Widerspenstigen (jap. Titel: Neko kawaigari wa kinshi desu) von Mangaka Akiho Kousaka (Mein heißer Mitbewohner) erscheint als Einzelband mit zwei Farbseiten bei Crunchyroll im August zum Preis von € 7,00 (AT: € 7,20) und als E-Book für € 5,99.

 

 

Those Not-So-Sweet Boys – von Yoko Nogiri

Those Not-So-Sweet Boys
© Yoko Nogiri / Kodansha Ltd.

Romance Manga

Inhalt:

Was für ein bescheuerter erster Schultag! Da freut man sich auf Frühling, eine neue Klasse, neues Glück, da wird einem das Portemonnaie von einer Gruppe sehr unfreundlicher junger Männer abgenommen. Mist! Doch Midori hat Glück im Unglück, ein (äußerst attraktiver) Junge holt ihr Portemonnaie für sie zurück. Aber bevor sie sich bedanken kann, ist der schon verschwunden. Zum Glück geht der Junge namens Rei in ihre Klasse, doch mit seinen zwei Freunden im Schlepptau – einer davon der Sohn eines Yakuzas – wirkt er unnahbar. Und eine neue Gelegenheit bietet sich auch nicht, da die Dreiergruppe einfach nicht mehr zur Schule kommt. Das ändert sich, als sie selbst (erneut) in Schwierigkeiten gerät. Denn dummerweise hat sie einen Nebenjob, was nach den Regeln der Schule nicht so ganz erlaubt ist. Da macht der Direktor ihrer Schule ihr ein Angebot: Sie holt die drei Schulschwänzer zurück und er drückt ein Auge zu und besorgt ihr einen genehmigten Job. Na, das ist doch mal eine Aussicht! Also macht sie sich auf … und blitzt sofort bei den Dreien ab. Sadface.

Wenn Midori eines ist, dann ist es hartnäckig. Also versucht sie hinter den Grund zu kommen, warum die Jungs der Schule fernbleiben, während sie sich gleichzeitig mehr und mehr von Rei angezogen fühlt …

Those Not-So-Sweet Boys (jap. Titel: Amakunai Karera no Nichijo wa) ist nach Mein wildes Geheimnis und Liebe im Fokus die dritte Serie von Yoko Nogiri, die bei Crunchyroll (damals KAZÉ Manga) erscheinen wird. Die siebenbändige Romance wird ab Juni zum Preis von € 7,00 (AT: € 7,20) und als E-Book für € 5,99 erhältlich sein.

 

 

 

Weitere Themen

Über den Autor

Neuste Beiträge

Nur ein Kaffee

Du möchtest uns unterstützen?
Kein Problem, denn

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner