Kurzbericht: Pokémon Go Fest Berlin 2022

Eine kurze Zusammenfassung vor dem Eventbericht

Guten Abend ihr Lieben,

jene unter euch, die Pokémon Go spielen haben es sicherlich bemerkt, seit gestern ist das Pokémon Go Event in Berlin. Zwei Redakteure von Kiyoua News waren für euch heute vor Ort und haben mit zahlreichen Besuchern den Britzer Garten unsicher gemacht.

Neben vielen Pokéstops und Arenen, die hart umkämpft waren, hat Niantic einiges Aufgebaut. Insgesamt gab es vier Bereiche in unterschiedlichen Varianten und Größen: vom niedlichen „Electric Graden“ ging es an der „Windy Coast“ zur gut versteckten „Living Medow“. Und falls es den Besuchern noch nicht heiß genug war, konnten sie noch bei „Molten Rocks“ vorbeischauen.

In jedem der Bereiche konnten typenbasierte Pokémon gefangen werden. Natürlich haben die fleißigen Helfer von Niantic dafür gesorgt, dass jeder Pokéstop mit Lockmodulen versorgt wurde. So konnte man wirklich nicht klagen über zu wenige Taschenmonster. Eher konnte es passieren, dass einem der Platz ausging.

Leider haben wir auch einige negative Punkte bemerkt. Davon werden wir euch nächste Woche in unserem ausführlichen Eventbericht erzählen.

Euer Kiyoua News Team wünscht euch noch ein schönes Wochenende.

Weitere Themen

Über den Autor

Neuste Beiträge

Nur ein Kaffee

Du möchtest uns unterstützen?
Kein Problem, denn

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner