Pixabay.com - Andreas Glöckner

Japanischer Oscar-Preisträger Hamaguchi würde Angebot aus Hollywood annehmen

Hamaguchi ist der fünfte japanische Regisseur, der den Auslands-Oscar erhalten hat

Der japanische Oscar-Preisträger Ryusuke Hamaguchi würde ein Film-Angebot aus Hollywood nicht ausschlagen. Sollte sich die Gelegenheit bieten, würde er sich der „Herausforderung“ stellen, sagte Hamaguchi, dessen Drama „Drive My Car“ bei der Oscar-Verleihung als bester internationaler Film ausgezeichnet wurde, am Dienstag vor Journalisten in Tokio.

Die Entscheidung hänge letztlich vom Thema des Films und von den Bedingungen ab, fügte der 43-Jährige hinzu, der nach eigenen Worten „mit den Füßen fest auf dem Boden bleiben“ will.

Mit seinem Oscar hatte Hamaguchi nach eigener Darstellung nicht gerechnet. „Bis zur allerletzten Minute war ich davon überzeugt, dass die Oscars und mein Leben absolut nichts miteinander zu tun haben„, sagte Hamaguchi bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Hauptdarsteller seines Films, Hidetoshi Nishijima.

Hamaguchi ist der fünfte japanische Regisseur, der den Auslands-Oscar erhalten hat. „Drive My Car“ hatte sich bei der Oscar-Verleihung Ende Februar gegen „Flee“ aus Dänemark, „Die Hand Gottes“ aus Italien, „Lunana: Das Glück liegt im Himalaya“ aus Bhutan und „Der schlimmste Mensch der Welt“ aus Norwegen durchgesetzt. Nominiert war „Drive My Car“ auch für die Oscars für den besten Film, für die beste Regie und für das beste adaptierte Drehbuch.

Quelle:
2022 AFP

Weitere Themen

Über den Autor

Neuste Beiträge

Nur ein Kaffee

Du möchtest uns unterstützen?
Kein Problem, denn

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner