©Kiyoua News/Paw-Photography.de

Updates zur Einreise und Flugverbindungen nach Japan November 2020

Weiterhin Einreisesperre für Japan – aber erste Lockerungen

Die Japanische Regierung richtet derzeit streng limitierte Einreisekorridore mit den pazifisch-asiatischen Nachbarländern ein. Seit dem 1. November sind die Einreiseverbote Australien, Singapur, Thailand, Korea, China sowie Hongkong und Macau, Neuseeland, Brunei, Vietnam und Taiwan aufgehoben. Die Maßnahmen zur Befreiung von der Visumpflicht sind jedoch auch für diese Länder weiterhin ausgesetzt. Das bedeutet, dass jeder ausländische Besucher, der aus diesen Ländern kommt, vor der Einreise nach Japan zwingend ein Visum beantragen muss.

Reisende aus diesen Ländern können aber sehr wahrscheinlich mit einer vereinfachten Visumerteilung aus beruflichen Gründen oder zu sonstigen anerkannten Reisezwecken rechnen. Zugleich steht zu vermuten, dass die ersten ausländischen Touristen im nächsten Jahr vermutlich aus diesen Ländern werden einreisen dürfen – vorausgesetzt, sie haben das Corona-Virus weiterhin gut unter Kontrolle.

Weitere und ausführlichere Informationen auf der Seite des Ministry for Foreign Affairs of Japan.

Flugverbindungen

Lufthansa hat die Zahl der Flugverbindungen bislang nicht erweitert. Bis Ende November fliegt Lufthansa Tokyo Haneda weiterhin dreimal pro Woche ab Frankfurt an.

ANA All Nippon Airways fliegt weiterhin täglich von Frankfurt nach Tokyo/Haneda. Der Abendflug zwischen Frankfurt und Tokyo, der Flug von Düsseldorf nach Tokio/Narita und die Flugverbindungen ab München und Brüssel bleiben jedoch ausgesetzt.

Japan Airlines bietet ebenfalls unverändert drei Abflüge pro Woche von Frankfurt nach Tokyo Narita.

Finnair hat nach wie vor drei Verbindungen pro Woche von Helsinki nach Tokyo Narita, und weitere Verbindungen im Codeshare mit Japan Airlines, alle mit Zubringern von Deutschland.

 

Weitere Themen

Über den Autor

Neuste Beiträge

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner