©Kiyoua News/Paw-Photography.de

Ukrainische YouTuber in Japan starten Appell mit #NoWar

Gaming gemischt mit politischem Kommentar kommt bei den Fans gut an

Ihre „extrem lauten“ YouTube-Videos zeigen sie für gewöhnlich beim Mario Kart spielen oder herumalbern, doch jetzt nutzen zwei ukrainische Brüder ihren populären japanischsprachigen Channel um sich gegen den Krieg auszusprechen.

Sava Tkachov, 26, und sein Bruder Yan, 20, haben ungefähr 1,26 Millionen Abonnenten für ihren Channel Sawayan Games. Die meisten Videos werden von Sava, schreiend und wild gestikulierend, eröffnet, dabei trägt er meistens eine Sonnenbrille und klobige Kopfhörer.

Seit Russland seine blutige Invasion im Februar startet, haben die Brüder, die in Japan aufwuchsen und leben, ihre Plattform genutzt um ungefähr 26.700.000 Euro (3,6 Millionen Yen) an Spenden für die Ukraine zu sammeln.

Fans haben Kommentare der Unterstützung bei den Videos hinterlassen, die nun das Hashtag #NoWar tragen und einen Mix aus Gaming-Kommentar mit Informationen und Appellen für die Ukraine-Hilfe präsentieren.

Seit die Invasion begann, sind soziale Netzwerke wie TikTok mit immer mehr Bilder von neu ausgebildeten Soldaten und dem Leben in Bunkern geflutet wurden. Die meisten dieser Bilder stammen von jungen Ukrainern selbst.

Letzten Donnerstag, sagte Sava, er hoffen, dass die Videos von den beiden einen ähnlichen emotionalen Schlag landen können.

„Die Art der Information, die ich teile, kommt direkt von meinem Vater oder seinen Freunden (in der Ukranie). Und ich teile sie augenblicklich, auf einem sehr direkten und realen Weg, einem persönlichen Weg“, erklärte er gegenüber Reportern. „Es ist etwas, dass den Zuschauer direkt ins Herz trifft.“

Über die Tkachov-Brüder

Sava, ein Basketballspieler, zog nach Japan im Alter von vier Jahren. Sein Vater begann damals als Unternehmens-Berater tätig zu werden. Yan, der aktuell studiert, wurde in Japan geboren.

Vor zwei Jahren starteten die Brüder mit ihrem Gaming-Channel. Die meisten ihrer Abonnenten sind junge japanische Männer, mit der Mehrheit in einem Alter von 24 oder darunter.

Es ist extrem laut, also bitte nicht vor dem zu Bett gehen anschauen“, heißt es in der Channel-Beschreibung.

Politischer Content im Channel?

In einem aktuellen Livestream, erschien Sava mit animierten Engelsflügeln in den Farben der ukrainischen Flagge, gelb und blau.

Das Paar hat auch weniger subtile Proteste veröffentlicht, wie das Schlagen eines Fotos vom russischen Präsidenten Vladimir Putin im Rhythmus der Musik.

Sava war anfänglich darüber „in Konflikt geraten“ politische Kommentare mit Gaminig zu mischen, erzählt Yan.

„Allerdings dachte er, wenn man einen bekannten Inhalt, wie Spiele, nutzt, ist es wahrscheinlich möglich mehr Menschen, besonders mehr Jüngere, zu erreichen.“

Und die Kommentatoren sind dem gewogen.

Einer schrieb: „Obwohl es eine schmerzhafte Zeit ist, denke ich das die Einstellung der Sawayans definitiv Menschen überall auf der Welt erreicht. Ich bin nur ein High-School-Schüler… aber ich möchte tun was ich kann. No war.“

Die Brüder, die Japanisch, Ukrainisch, Russisch und Englisch sprechen, sagen, obwohl sie nur ein paar Mal zu besuch waren, fühlen sie sich sehr Verbunden mit der Urkraine.

„Ukrainische Soldaten in meinem Alter werden getötet“, sagte Yan. „Es ist einfach seine Augen von der Realität abzuwenden. Aber die Frage ist, stellst du dich dem Problem, oder bleibst du zurück als Zuschauer? Und es liegt an dir das zu entscheiden.“

Quelle:
AFP 2022

Weitere Themen

Über den Autor

Neuste Beiträge

Nur ein Kaffee

Du möchtest uns unterstützen?
Kein Problem, denn

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner