China News
Pexels.com - Wolfram K.

Schwerer Verkehrsunfall im Osten Chinas

19 Tote und 20 Verletzte

Bei einem Verkehrsunfall in der ostchinesischen Provinz Jiangxi sind am Sonntag neunzehn Menschen ums Leben gekommen, berichteten staatliche Medien. 20 weitere Personen sind bei dem Unfall verletzt worden.

Der „schwere Verkehrsunfall“ ereignete sich kurz vor 1:00 Uhr morgens im Kreis Nanchang, berichtete der staatliche Sender CCTV unter Berufung auf die örtlichen Behörden.

„Die Ursache des Unfalls wird derzeit eingehend untersucht“, fügte CCTV hinzu.

Der lokale Nachrichtensender Jimu, der zur staatlichen Hubei Daily Media Group gehört, berichtete, der Unfall habe sich ereignet, als ein Lastwagen mit einem Trauerzug zusammengestoßen sei.

Augenzeugen berichten

Die Menschen hatten am Straßenrand eine Opfergabe für die Toten dargebracht, bevor sie sich am Sonntagmorgen auf den Weg zum Krematorium machen wollten, sagte eine Frau mit dem Nachnamen Deng der Zeitung.

Dem Bericht zufolge wurden sie dann von einem Lastwagen erfasst, wobei die meisten der Toten und Verletzten Beerdigungsteilnehmer waren.

Ein anderer Mann mit dem Nachnamen Gong sagte der Zeitung, seine Frau sei bei dem Unfall ums Leben gekommen und sie hätten an der Beerdigung teilgenommen. Der Lastwagen sei plötzlich in das hintere Ende der Schlange gekracht und raste durch die Gruppe, bevor er schließlich den Leichenwagen erreicht habe, sagte er.

Nebel als Unfallursache?

Etwa eine Stunde nach Bekanntwerden des Unfalls gab die Verkehrspolizei des Kreises Nanchang Reisehinweise für Autofahrer heraus und wies darauf hin, dass in der Region „nebliges Wetter“ herrsche.

„Die Sicht für Autofahrer ist schlecht, es gibt wenig Sicht, was leicht zu Verkehrsunfällen führen kann“, hieß es. „Bitte achten Sie auf die Nebelscheinwerfer… fahren Sie langsam und vorsichtig, halten Sie einen Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug, weichen Sie Fußgängern aus, wechseln Sie nicht die Spur und überholen Sie nicht“, hieß es weiter.

Verkehrsunfälle sind keine Seltenheit

Aufgrund fehlender strenger Sicherheitskontrollen kommt es in China häufig zu Verkehrsunfällen.

Im vergangenen Monat starb ein Mensch bei einer Massenkarambolage auf einer Autobahn in Zentralchina. Hunderte von Fahrzeugen waren beteiligt und die Ursache war schlechte Sicht bei Nebel.

Und im September starben 27 Fahrgäste, nachdem sich ein Bus, der sie zu Quarantäneeinrichtungen in der südwestlichen Provinz Guizhou brachte, auf einer Autobahn überschlagen hatte.

Quelle:
2023 AFP

Weitere Themen

Über den Autor

Neuste Beiträge

Nur ein Kaffee

Du möchtest uns unterstützen?
Kein Problem, denn

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner