TV Burabha, Nattanan Kulrapeekor | ZDF

TV-Tipp: Japan im Licht der Jahreszeiten und Wildes Thailand

Zwei Doku-Zweiteiler in 3sat in Erstausstrahlung

Zarte Kirschblüte oder atemberaubendes Herbstlaub – das japanische Klima hüllt das Land zu jeder Jahreszeit in ein neues Gewand. 3sat zeigt die zweiteilige Doku „Japan im Licht der Jahreszeiten“ von Hiroshi Ashikaga am Freitag, 25. Februar 2022, ab 15.30 Uhr in Erstausstrahlung. Im Anschluss, ab 17.00 Uhr, folgt die zweiteilige Doku „Wildes Thailand“ über die tierischen Bewohnerinnen und Bewohner Thailands und deren vielseitigen Verhaltensweisen.

In der zweiteiligen Doku „Japan im Licht der Jahreszeiten“ feiern die Menschen im Frühling die berühmten, aber flüchtigen Kirschblüten und ehren die Götter mit uralten Shinto-ZeremonienEinige von Japans berühmtesten Exporten werden im Frühling und Sommer hergestellt: Die erste Grünteeernte zum Beispiel wird handgepflückt. Die sommerliche Regenzeit und den reichlichen Schlamm nutzen die Seidenhersteller auf der Insel Amami Oshima, um ihren Stoffen ihre berühmten Farben zu geben. Beim traditionellen Herbstspaziergang durch die leuchtenden Wälder machen sich die Japanerinnen und Japaner schließlich die Vergänglichkeit des Lebens bewusst. Der letzte Gesang der Sommerzikaden begleitet das alljährliche Mondfest, bei dem der herbstlichen Natur Respekt gezollt wird. Nach der Erntezeit beginnt der kalte japanische Winter.

Ob tanzende Saruskraniche, eifersüchtig scheinende Languren-Mütter, geduldige Elefantenkühe, winkende Krabben oder Webervögel, die ihren Weibchen aufwendige Nester bauen: In dem Zweiteiler „Wildes Thailand“ dreht sich alles um die Mühen und Freuden von der Partnerwahl bis zur Elternschaft sowie um die ewige Suche nach Futter – wie bei den allesfressenden Javaneraffen – und natürlich ums Überleben.

Weitere Themen

Über den Autor

Neuste Beiträge

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner