Motoo Abiko 2008 (Bild: Mainichi)

Japanischer Mangaka Fujiko A. Fujio gestorben

Letzter Schöpfer von Doraemon und dem Manga-Duo Fujiko Fujio verstorben

Wie der japanische Nachrichtensender NHK heute berichtete, ist der bekannte Mangaka Fujiko A. Fujio, im Alter von 88 Jahren verstorben. Er wurde am morgen des 7. April gegen 8:40 Uhr in seinem Haus in Kawasaki City aufgefunden.

Fujiko A. Fujio der mit bürgerlichem Namen Motoo Abiko hieß, wurde am 10 März 1934 in Himi City in der westlichen Präfektur Toyama geboren. In der Grundschule lernte er seinen späteren Partner Fujiko F. Fujio (Hiroshi Fujimoto, 1996 verstorben) kennen.

Manga-Duo Fujiko Fujio

Nachdem das das Duo 1954 beschloss nach Tokyo zu ziehen, um professionelle Mangaka zu werden, schufen sie zusammen unter dem Namen Fujiko Fujio Werke wie „Obake no Q-Taro“ oder „Little Ghost Q-Taro“.

Mit Doraemon schuf das Duo Fujiko Fujio in den 60er Jahren, eines der größten Ikonen des heutigen Japans.

Als sich das Duo 1987 trennte, kreierte Abiko unter dem Namen Fujiko A. Fujio weitere Manga wie „Ninja Hattori-kun“, „Kaibutsu-kun“ und „Pro Golfer Monkey“.

2008 wurde er zum Ehrenbürger seiner Heimatstadt Himi City ernannt und erhielt für seine Leistungen, sogar den Orden der aufgehenden Sonne, goldene Strahlen mit Rosette (Kyokujitsushō).

Weitere Themen

Über den Autor

Neuste Beiträge

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner