Anime on Demand schließt seine Pforten

Crunchyroll übernimmt Content

Wie AoD heute in seiner Pressemitteilung bekannt gab, schließt Deutschlands älteste, legaler Anime-Streaming-Plattform, nach über 14 Jahren seine Pforten.

Einziger Wermutstropfen, der komplette Content wird nach und nach in das Sortiment von Crunchyroll übergehen.

Ein Großteil des Katalogangebots von Anime on Demand ist bereits in Crunchyroll integriert und weitere Titel werden über die kommenden Wochen und Monate hinzugefügt. Außerdem erwarten AoD-Nutzer und Nutzerinnen auf Crunchyroll verschiedene Apps, die zu den meist gewünschten Features auf AoD gehörten.

Während des Integrationsprozesses über die nächsten drei Monate, bleibt Anime on Demand dabei in vollem Umfang nutzbar und erhält auch weiterhin noch neue Inhalte. Erst ab dem 8. Dezember 2021 wird das Angebot eingestellt.

Wie AoD mitteilt, wird das verbleibende Rest-Guthaben für Anime on Demand in der Form von Gutscheinen für Crunchyroll-Premium-Abonnements vergütet, worüber die betroffenen Nutzer und Nutzerinnen direkt informiert werden sollen.

Zudem erhalten alle bisherigen Kunden ein 30 Tage Crunchyroll „Mega Fan“ Probe-Abo als Willkommensangebot.

Details zum Integrationsprozess finden Sie unter folgendem FAQ:

https://got.cr/AODFAQ

Weitere Themen

Über den Autor

Cookie Plugin von Real Cookie Banner