©Kiyoua News 2021

Rezept: Karē – Japanisches Curry

 

 

Karē – Japanisches Curry

Zartes Hühnerfleisch, goldgelbe Soße dazu leckeren Reis. Curry (カレー) ist eines der Gerichte schlechthin in Animes. Kein Wunder. Denn das japanische Curry ist einfach nur lecker. Wer bereits in Japan war, kam sicherlich nicht umher, zumindest einmal Curry gegessen zu haben.
Solltest du noch nicht in den Genuss gekommen sein, kannst du gerne unser Rezept ausprobieren.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 50 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Japanisch
Portionen 6 Portionen

Zutaten
  

  • 500 g Hühnerfleisch
  • 2 Stk. Möhren
  • 2 Stk. große Zwiebeln
  • 2 Stk. Kartoffeln
  • 2 Stk. Knoblauchzehen
  • 1 Stk. großer Apfel
  • 1 Packung japanisches Curry z.B. Golden Curry 220g
  • 2 EL Öl
  • 4 TL Sojasoße
  • 2 TL frischen Ingwer
  • 2 TL Ketchup
  • 3 TL Honig
  • 1 Liter Hühnerbrühe
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Für einen reibungslosen Ablauf, empfiehlt es sich Putz-und Schneidearbeiten bereits im Vorfeld zu erledigen. Am besten gehst du wie folgt vor:
    1) Möhren, Zwiebeln und Kartoffeln waschen und schälen. Anschließend die Möhren und Kartoffeln in mundgerechte Stücke schneiden. Die geschnittenen Kartoffeln anschließend für 15 Minuten im Wasser einweichen. Die Zwiebeln halbieren und in Spalten schneiden.
    2) Den Ingwer und den Knoblauch zerkleinern.
    TIPP:
    Knoblauch lässt sich übrigens besonders gut mit der stumpfen Seite des Messers kleinhacken.
    Viele Vitamine sitzen meistens direkt unter der Schale. So auch beim Ingwer. Die schonendste Variante den Ingwer zu schälen, ist mit einem Löffel. Damit lässt sich die oberste Schicht sehr gut entfernen. Bei sehr sauberem Ingwer, könnt ihr die Schale einfach mit hacken.
    3) Wasser und Hühnerbrühe-Pulver nach Anleitung auf der Verpackung mischen.
    4) Den Apfel schälen und mit einer groben Reibe, kleinreiben.  
    5) Hühnerfleisch unter Wasser abwaschen und mit einem Küchentuch abtupfen. Anschließend eventuell vorhandenes Fett oder Sehnen abschneiden und in mundgerechte Stücke schneiden, sowie mit Salz und Pfeffer würzen.

Zubereitung

  • 1) Das Öl in einen großen Topf oder eine Hochrandpfanne geben und erhitzen. Anschließend, auf mittlerer Hitze, die Zwiebeln glasig dünsten und den Knoblauch und Ingwer dazugeben.
    2) Hühnerfleisch dazugeben und von allen Seiten anbraten. Danach die Möhren hinzufügen und alles vermischen.
    3) Hühnerbrühe hinzugeben und Aufkochen. Sollte sich Eiweiß oder Fett bilden, dieses mit einem Schaumlöffel abschöpfen.
    4) Den geriebenen Apfel, Honig und etwas Salz dazugeben und abgedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
    5) Kartoffeln hinzugeben und weitere 15 Minuten kochen, bis die Kartoffeln weich sind.
    6) Auf kleinster Stufe die Currywürfel dazugeben.
    TIPP:
    Nehme am besten eine Suppenkelle und löse die Würfel unter ständigen rühren, in einen Teil der Suppe, nach und nach, auf. Dies wiederholst du solange, bis alle Würfel aufgebraucht sind.
    7) Kurz umrühren. Sojasoße und Ketchup unterrühren und bei niedriger Hitze, ohne Deckel, köcheln lassen. Gelegentlich umrühren, bis das Curry dickflüssig wird.
    8) Mit Reis servieren.
     
    Guten Appetit いただきます。
    Gerne kannst du uns deine Meinung zum Rezept auf unserer Facebook-Seite mitteilen.

Notizen

 
Servierbeispiel:

Weitere Themen

Über den Autor

Neuste Beiträge

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner