AKIRA: The Architecture of Neo Tokyo – Ausstellung eröffnet in Berlin

Entdeckt die Architektur der ikonischen Science-Fiction-Stadt

Einmal in die post-apokalyptische Stadt Neo Tokyo eintauchen und den Entstehungsweg des Architekturkonzepts hinter AKIRA nachvollziehen? Das könnt ihr ab dem 4. Juni in der Tchoban Foundation in Berlin, denn dann eröffnet die Ausstellung „AKIRA: The Architecture of Neo Tokyo“.

Als die Filmadaption zum Manga AKIRA 1988 erschien, brachte sie dem internationalen Publikum teilweise erstmals japanische Animationskunst nahe und beeinflusst noch heute die Anime- und Science Fiction-Szene. Eine besonders große Rolle spielt hierbei die Stadt Neo Tokyo, welche Hauptschauplatz des Manga und Films ist und durch ihre imposante Darstellung einen großen Teil der cineastischen Stimmungsgewalt des Films ausmacht.

In der Ausstellung wird es 59 originale Hintergrundkonzepte, Layout Zeichnungen, Konzeptdesigns und Imageboards zu sehen geben. Alle Ausstellungsstücke wurden im Entstehungsprozess der Anime-Adaption von Neo Tokyo verwendet und zeigen, wie die Cyberpunk-Stadt zum Leben erweckt wurde. Die Ausstellung ermöglicht exklusiven Zugang zu den Studioarchiven der Künstler hinter AKIRA und zeigt Artworks, welche noch nie öffentlich präsentiert wurden. Hierzu zählen Arbeiten von Art Director Toshiharu Mizutani und seinen Mitarbeitenden Katsufumi Hariu, Norihiro Hiraki, Shinji Kimura, Satoshi Kuroda, Hiromasa Ogura, Hiroshi Ono, Hajime Soga, Tsutomu Uchida und Takashi Watabe.

Kurator der Ausstellung ist Stefan Riekeles, Geschäftsführer der Riekeles Gallerie, in Zusammenarbeit mit Nadejda Bartels, Direktorin der Tchoban Foundation. Hiroko Myokam, Mitglied des Eizo Workshop in Japan, ist Co-Kurator der Ausstellung.


Allgemeine Informationen

Ausstellungszeitraum:
4. Juni – 4. September 2022

Ausstellungsort:
Tchoban Foundation Museum für Architekturzeichnung
Christinenstraße 18a, 10119 Berlin

Eintritt:
6 €, ermäßigt 4 €

Weitere Infos gibt es auf der Website.

Weitere Themen

Über den Autor

Neuste Beiträge

Nur ein Kaffee

Du möchtest uns unterstützen?
Kein Problem, denn

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner